Zum Hauptinhalt springen

Ein Stürmer für Langnau

Kurz vor Qualifikationsende stösst Mikael Johansson zu den SCL Tigers. Der Schwede spielte zuletzt einige Wochen lang in Davos.

Mittels B-Lizenz streift sich der lettische Nationalstürmer Toms Andersons (links) vom HC Thurgau bis Ende Saison das Leibchen der Tigers über (12.3.2018).
Mittels B-Lizenz streift sich der lettische Nationalstürmer Toms Andersons (links) vom HC Thurgau bis Ende Saison das Leibchen der Tigers über (12.3.2018).
Madeleine Schoder
Mikael Johansson wechselt ins Emmental. Der schwedische Stürmer spielt ab sofort für die SCL Tigers. (14.2.2018)
Mikael Johansson wechselt ins Emmental. Der schwedische Stürmer spielt ab sofort für die SCL Tigers. (14.2.2018)
Keystone
Verteidiger Samuel Erni (rechts) vom EV Zug wechselte auf die Saison 2017/18 zu den SCL Tigers. Der 24-jährige hat für zwei Jahre unterschrieben.
Verteidiger Samuel Erni (rechts) vom EV Zug wechselte auf die Saison 2017/18 zu den SCL Tigers. Der 24-jährige hat für zwei Jahre unterschrieben.
Keystone
1 / 25

Am Mittwoch tragen die SCL Tigers in Worb gegen Biel ein Testspiel aus, aller Voraussicht nach wird sich dabei auf Langnauer Seite ein Neuling präsentieren dürfen.

Die Emmentaler haben den Schweden Mikael Johansson bis Saisonende verpflichtet, er stiess bereits am Dienstag zur Mannschaft.

Es ist die siebte von maximal acht Ausländerlizenzen, welche der Klub vergeben hat; dass die Wahl trotz des langfristigen Ausfalls des kanadischen Verteidigers Cam Barker sowie des Abgangs Ville Koistinens Anfang Jahr auf einen Stürmer fiel, kommt nicht von ungefähr: Nur Schlusslicht Kloten schiesst in der National League weniger Treffer als die Tigers (112 in 47 Qualifikationspartien).

Johansson allerdings hat in dieser Saison in seiner Heimat für Brynäs und zuletzt bei Ligakonkurrent Davos in 27 Partien lediglich einmal getroffen. Der 32-Jährige, welcher sechs (Test-)Länderspiele absolviert hat, kann sowohl als Center als auch auf dem Flügel eingesetzt werden.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch