Zum Hauptinhalt springen

Ein Sieg für die Nerven

Der EHC Biel ist mit einem 5:2-Sieg über müde Visper in die Ligaqualifikation gestartet. Trotzdem trat Trainer Kevin Schläpfer sofort auf die Euphoriebremse.

Biel setzt sich im Heimspiel gegen Visp durch.
Biel setzt sich im Heimspiel gegen Visp durch.
Keystone

Die Idee war nicht schlecht. Vor dem Spiel hatten die Verantwortlichen des EHC Biel auf jeden Sitzplatz im Eisstadion ein rotes Papierherz verteilen lassen. Das Ziel der Aktion: Die Spieler sollten beim Einmarsch aufs Feld von einem roten Meer empfangen werden. Dumm nur, dass dies die allerwenigsten Zuschauer verstanden hatten; denn bei der Spielerpräsentation waren nur wenige Herzen zu sehen. Dieses Bild hat durchaus Symbolcharakter, die Unterstützung für den EHCB hält sich derzeit im Seeland in Grenzen. Nur gerade 4353 Zuschauer wollten sich gestern die wichtige Auftaktpartie zur Ligaqualifkation gegen Visp im Eisstadion ansehen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.