Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Ein Schweizer Meister, gebaut wie eine NHL-Mannschaft

Die Entscheidung in einem spannenden vierten Final-Derby: Robert Nilsson bezwingt mit seinem zweiten Penalty Klotens Goalie Martin Gerber. Der Schwede mit Schweizer Lizenz trifft schon beim ersten Versuch. Die ZSC Lions gewinnen das Penaltyschiessen und den Match mit 2:1.
80 Minuten lang fordern sich die beiden Teams in einem attraktiven Duell gegenseitig alles ab. Roman Wick, der Buhmann der Klotener Fans, scheitert am ausgezeichneten Gerber.
Die Party ist riesig und zieht sich lange hin. Aber das sind sich die Löwen ja vom Eishockey gewohnt.
1 / 21

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessenLogin