Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Dreimal die Note 6, keiner unter 4,5

Das sind sie, die Meisterspieler 2017. In der Folge finden Sie die Einzelkritik und die Saisonnoten der 23 SCB-Spieler.
Torhüter: 30 Leonardo Genoni: Ein paar Spiele Anlaufzeit hatte Genoni nach dem Wechsel vom HC Davos zum SCB benötigt. Danach schwankten seine Leistungen nur noch zwischen «gut» und «sensationell». Es gibt spektakulärere Goalies, doch seine Ruhe und sein Stellungsspiel machen den 29-Jährigen zum besten Keeper des Landes. Diese Position bestätigte er in der Qualifikation und in den Playoffs. Das Erbe Renato Tosios und Marco Bührers ist in besten Händen. Note 6
Stürmer: 81 Thomas Rüfenacht«Rüfi» ist ein Phänomen: kein überdurchschnittlicher Läufer, keine überdurchschnittliche Technik, kein überdurchschnittlicher Schuss. Trotzdem schafft er es regelmässig, in den Playoffs zu den Auffälligsten und Besten zu zählen. Er bringt Intensität, reisst Löcher auf, und er gefiel im Frühling auch als Torschütze und als Vorbereiter.  Note 5,5
1 / 23