Zum Hauptinhalt springen

Die Jungen schiessen den EHC Biel zum Sieg

Der EHC Biel siegte in Lausanne mit 3:2 in der Verlängerung. Dies nachdem die Waadtländer eine halbe Stunde lang dominiert hatten.

Jan Neuenschwander macht mit dem 3:2 für den EHC Biel in der Overtime alles klar.
Jan Neuenschwander macht mit dem 3:2 für den EHC Biel in der Overtime alles klar.
Keystone

Es war der Abend der jungen Bieler Spieler in Lausanne: Jan Neuenschwander (24) beendete mit seinem Tor nach nur 34 Sekunden die Overtime. Und der erst 16-jährige Valentin Nussbaumer hatte nach 33 Minuten in seinem erst dritten NLA-Spiel zum 1:1 ausgeglichen.

Nussbaumers Goal lenkte die Partie in neue Bahnen. Zuvor hatte der LHC dem Spiel den Stempel aufgedrückt. Biels Jonas Hiller wehrte bis zum 1:1-Ausgleich seines Teams 30 Schüsse ab. 20:3 lautete das Schussergebnis nach 20 Minuten für Lausanne. Nach Nussbaumers erstem NLA-Goal glich sich das Geschehen aus.

Dabei war Nussbaumers Einsatz noch nicht einmal vorgesehen gewesen. Der Junior begann die Partie als 13. Stürmer unter der Wolldecke. Er gelangte erst ab der 25. Minute zum Einsatz, nachdem Biels Marc-Antoine Pouliot und Lausannes Valentin Borlat ausgeschlossen worden waren (Schlägerei).

Für Lausanne erzielte Rückkehrer Joël Vermin den 2:2-Ausgleich. Es war Vermins erstes Tor in der National League seit vier Jahren. Die letzten drei Saisons spielte er in Übersee (u.a. 24 NHL-Spiele für Tampa Bay).

si/flo

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch