Zum Hauptinhalt springen

Die grosse Show des Mark Streit

Die New York Islanders haben die Los Angeles Kings 2:1 geschlagen – Mark Streit schoss in der Verlängerung den Siegtreffer.

Mark Streit (links) kann sich gegen Jordan Nolan durchsetzen.
Mark Streit (links) kann sich gegen Jordan Nolan durchsetzen.
Keystone

Die New York Islanders haben die Hoffnung auf eine Playoff-Teilnahme in der National Hockey League noch nicht aufgegeben. Gegen die Los Angeles Kings geriet das Team mit den Schweizern Mark Streit und Nino Niederreiter zuweilen stark unter Druck, doch Goalie Jewgeni Nabokow liess nur einen von 35 Schüssen passieren. Ebenfalls eine grossartige Leistung lieferte Streit ab; der Islanders-Captain stand in der intensiven Partie über 23 Minuten auf dem Eis, war omnipräsent und setzte sowohl in der Defensive als auch in der Offensive Akzente.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.