Die Geheimwaffe des Underdogs

Der EHC Biel ist die positive Überraschung der Saison und vermtlicher Playoff-Gegner des ZSC. In einem Bereich ist er allen Konkurrenten voraus.

Schwer auszurechen: 109 Skorerpunkte haben die Bieler Verteidiger bislang angehäuft.

(Bild: Keystone)

Kristian Kapp@K_Krisztian_

Der EHC Biel erstaunt weiter. 19 Spiele sind seit dem 12. Dezember vergangen, seit Antti Törmänen an der Bande der Seeländer übernommen hat. 18-mal punktete der EHC, 12-mal holte er einen «Dreier» mit einem Sieg nach 60 Minuten.

Wenn Törmänen heute mit seiner Mannschaft zum Abschluss der Qualifikation im Zürcher Hallenstadion gastiert, kehrt er an jenen Ort zurück, wo er bislang das einzige Mal ohne Punkt blieb.

Das Gute für den Finnen: «Wir müssen nicht unbedingt gewinnen, sondern nur noch schauen, dass wir unser Selbstvertrauen behalten können.» Der EHC Biel, in vielen Saisonprognosen ein Team, das nicht im Playoff vorkommt, steht vorzeitig als Nummer 3 fest.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt

Kommentare
Loading Form...