Zum Hauptinhalt springen

Déruns wurde zum spendablen Jubilar

Dem SC Bern ist zum Playoff-Auftakt sogleich das «Break» geglückt. Die Berner siegten in Kloten, ohne restlos zu überzeugen 3:2. Geburtstagskind Thomas Déruns erzielte 2 Tore.

Reto Kirchhofer
Die Spieler des SC Bern feiern den Ausgleichstreffer zum 2:2.
Die Spieler des SC Bern feiern den Ausgleichstreffer zum 2:2.
Keystone
Hier jubelten noch die Flyers: Der Führungstreffer von Topskorer Santala fiel in der 9. Minute.
Hier jubelten noch die Flyers: Der Führungstreffer von Topskorer Santala fiel in der 9. Minute.
Keystone
Am Schluss konnten sich die Berner aber durchsetzen. Dumont und zwei Mal Déruns trafen für den SC Bern.
Am Schluss konnten sich die Berner aber durchsetzen. Dumont und zwei Mal Déruns trafen für den SC Bern.
Keystone
1 / 5

Es ist ein beliebter medialer Ansatz, am 29. Februar jeweils eine Auswahl jener Personen in den Fokus zu rücken, die bloss in Schaltjahren zu Geburtstagsehren kommen. Thomas Déruns gehört ganz knapp nicht zu dieser Gruppe – und stand am Tag seines Geburtstags dennoch im Zentrum des Interesses. Der Stürmer feierte am 1. März einen runden Geburtstag, den Dreissigsten, und stand zum Playoff-Auftakt mit zwei Toren am Ursprung des 3:2-Auswärtserfolgs des SC Bern gegen Kloten. Für den Jubilar schloss sich in der Kolping-Arena ein unrühmlicher Kreis: Sein letztes Tor hatte Déruns am 3. Dezember 2011 ebenfalls in Kloten erzielt. «Das ist eine lange Zeit, ich weiss», sagte der Chaux-de-Fonnier. «Aber mit den Playoffs hat eine neue Saison begonnen, ich hoffe, sie wird mir mehr Glück bringen.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen