Zum Hauptinhalt springen

Der SCB-Coach will Intensität mit Struktur verbinden

Guy Boucher mag nicht rechnen. «Ich schaue nie vor- oder rückwärts; es zählt der Moment», sagt der Trainer des SC Bern vor dem heutigen Match (19.45 Uhr in der Postfinance-Arena) gegen Rapperswil-Jona.

Spieglein, Spieglein an der Wand, wer ist der Beste im ganzen Land? Kurzfristig muss Guy Boucher mit dem SCB nur besser sein als die Lakers.
Spieglein, Spieglein an der Wand, wer ist der Beste im ganzen Land? Kurzfristig muss Guy Boucher mit dem SCB nur besser sein als die Lakers.
Andreas Blatter

Als der zum SC Bern zurückgekehrte Franco Collenberg nach einem langen Training das Eis verlässt, ist er bestens gelaunt. Der Verteidiger freut sich auf die Begegnung mit Rapperswil-Jona, seinem ehemaligen Arbeitgeber. «Endlich können wir den Tiger aus dem Tank lassen», sagt er in seiner gewohnt blumigen Sprache. Collenberg hegt trotz seinem verfrühten Abgang gegenüber den Lakers-Verantwortlichen «keine schlechten Gefühle. Es war für beide Seiten besser, getrennte Wege zu gehen.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.