Zum Hauptinhalt springen

Der doppelte Schweizer Meister

Am Dienstag (19.45 Uhr) gastiert der SC Bern in Freiburg. Gottéron-Verteidiger Philipp Rytz (25) spielte in der vergangenen Saison noch beim Schweizer Meister. Auch im Hornussen kam der Eishockeyprofi bereits zu Titelehren.

Zwei auf einen Streich: Gottérons Eishockeyprofi Philipp Rytz ist auch im Hornussen in der höchsten Liga tätig – und will heute gegen seinen Ex-Verein SC Bern reüssieren.
Zwei auf einen Streich: Gottérons Eishockeyprofi Philipp Rytz ist auch im Hornussen in der höchsten Liga tätig – und will heute gegen seinen Ex-Verein SC Bern reüssieren.
Andreas Blatter

Die Familie Rytz – eine Eishockeyfamilie: Der 25-jährige Philipp verteidigt seit dieser Saison für Gottéron; sein zwei Jahre älterer Bruder Simon ist Torhüter beim B-Ligisten Ajoie; Michael, der älteste des Rytz-Trios, spielte einst in der 1.Liga für Lyss, Wiki-Münsingen und Neuenburg.

Die Familie Rytz – eine Hornusserfamilie. Neben den Brüdern Philipp, Simon und Michael spielt auch noch Vater Urs in der NLA-Equipe der Hornussergesellschaft Lyss. In der zweiten Mannschaft spielen zudem Peter und Ruedi Rytz, zwei Onkel von Philipp. Er, der in der vergangenen Spielzeit mit dem SC Bern den Schweizer-Meister-Titel feiern durfte, hatte dieses Gefühl bereits sechs Jahre zuvor erlebt, wenn auch in einem völlig anderen Umfeld: 2004 gewann Rytz mit der HG Lyss ebenfalls das nationale Championat.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.