Zum Hauptinhalt springen

Das Schlusslicht braucht eine Extraschicht

Panik bei den SCL Tigers? Fehlanzeige! In Langnau sind die Verantwortlichen trotz letztem Rang überzeugt davon, auf dem richtigen Weg zu sein. Coach Benoît Laporte wird der Rücken gestärkt.

Gefordert: Tigers-Coach Benoît Laporte hat in Langnau viel Arbeit vor sich.
Gefordert: Tigers-Coach Benoît Laporte hat in Langnau viel Arbeit vor sich.
Keystone

Eishockeyspiele beginnen fünf Minuten zu früh und hören fünf Minuten zu spät auf. So jedenfalls dürften es die SCL Tigers empfinden.

17 Tore haben sie in jenen Phasen eines Spiels bis anhin kassiert, mindestens 12 Punkte sind ihnen dadurch entgangen. «Zu Beginn schlafen wir, gegen Ende verhalten wir uns naiv – das darf nicht sein», meint Stürmer Sandro Moggi. «Es nervt gewaltig, gar nicht auszudenken, was für uns möglich wäre.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.