Zum Hauptinhalt springen

Das Rätsel namens Lehtonen

Zahlreiche SCB-Spieler vermögen zurzeit ihr Potenzial nicht abzurufen. Dies gilt auch für Mikko Lehtonen. Der Finne, mit besten Referenzen nach Bern gekommen, hat in 23 Partien erst 3 Tore erzielt.

Nur neben dem Eis ist Mikko Lehtonen zurzeit zum Lachen zumute: Der finnische Stürmer kommt in Bern nicht auf Touren.
Nur neben dem Eis ist Mikko Lehtonen zurzeit zum Lachen zumute: Der finnische Stürmer kommt in Bern nicht auf Touren.
Andreas Blatter

Die Mannschaft des SC Bern ist gespalten. Am Tag nach der 3:4-Niederlage gegen Servette trainiert die eine Hälfte auf dem Eis, derweil sich die andere beim Jogging betätigt. Die Stimmung aber – und dies entkräftet die mutmassliche Brisanz des Einstiegssatzes definitiv – ist durchwegs gut.

Mikko Lehtonen erzielt bei einer Übung mittels Hocheckschuss auf sehenswerte Weise einen Treffer; der Stürmer lacht, für ihn handelt es sich um ein seltenes Erfolgserlebnis. In der Meisterschaft kommt er überhaupt nicht auf Touren. Dies erstaunt, wer den Werdegang des 26-Jährigen betrachtet.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.