Anton Gustafsson wechselt zu Gottéron

Tigers-Stürmer Anton Gustafsson wechselt auf die kommende Saison zu Fribourg-Gottéron. Der 25-Jährige hat einen Zweijahresvertrag unterschrieben.

  • loading indicator

Nach dem 2:1-Sieg vom Samstag gegen Ambri-Piotta verliess Anton Gustafsson als erster Langnauer die Ilfishalle. Es schien, als wollte er sich vor den Journalistenfragen drücken. Viel war in den Tagen zuvor über einen Wechsel des Schweden mit Schweizer Spiellizenz spekuliert worden. Nun gibt es Gewissheit: Top-Stürmer Anton Gustafsson verlässt die SCL Tigers am Ende der Saison. Der 25-jährige Schwede wechselt zum Ligakonkurrenten Fribourg-Gottéron. Der Sohn von Weltmeister-Coach Bengt-Ake Gustafsson hat für zwei Jahre unterschrieben, wie der HC Fribourg-Gottéron in einer Mitteilung schreibt.

Der agile Angreifer ist eng mit dem Erfolg der SCL Tigers verbunden. In der letzten Saison war mit 15 Toren in 14 Spielen der beste Playoff-Torschütze in der NLB. Auch in der aktuellen Saison ist Gustafsson der beste Torschütze der Langnauer. Er erzielte in 28 Spielen 11 Tore.

Der Vertrag des Schweden mit Schweizer Lizenz wäre Ende Saison ausgelaufen. Mit Gustafsson verlieren die Langnauer einen Leistungsträger. Das Angebot von Sportchef Jörg Reber schlug der Center aus. «Es gibt Kontakte mit Langnau, Freiburg und anderen Klubs, aber es ist alles offen», sagte Gustafsson Ende letzter Woche. Nun ist klar für wen sich er sich entschieden hat.

tag/phr

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt