Rückkehrer gewinnt Schweizer NHL-Duell

Erstmals seit Ende Februar steht Luca Sbisa wieder auf dem Eis – und ist nun noch einen Sieg vom NHL-Halbfinal entfernt.

Erfolgreiche Rückkehr: Der Schweizer Verteidiger Luca Sbisa (rechts im Bild) hat seine Handverletzung überstanden.

(Bild: Reuters USA Today Sports)

Die Vegas Golden Knights mit Rückkehrer Luca Sbisa setzen sich in den Playoff-Viertelfinals der NHL daheim gegen die San Jose Sharks mit Timo Meier mit 5:3 durch und führen in der Serie mit 3:2.

Verteidiger Sbisa bestritt dabei seine erste Partie seit dem 27. Februar und dem Beginn seiner Zwangspause wegen einer Handverletzung. Der Schweizer Verteidiger hatte erst auf die Playoffs hin das Eistraining mit dem Team wieder aufnehmen können. Er kam bei seinem Comeback auf eine Einsatzdauer von exakt 17 Minuten und verliess das Eis mit einer Plus-1-Bilanz. Auf der Gegenseite verzeichnete Meier eine Minus-1-Bilanz.

Die Golden Knights legten dank dem amerikanischen Doppeltorschützen Alex Tuch bis zur 49. Minute eine 4:0-Führung vor, gerieten aber nach drei Gegentoren innerhalb von 6:11 Minuten im Finish nochmals ins Zittern. Doch der Kanadier Jonathan Marchessault brachte mit einem Schuss ins leere Tor in der vorletzten Minute den Sieg der Gastgeber doch noch unter Dach und Fach.

Das Team aus dem Spielerparadies hat damit zwei Chancen für den Einzug in den Playoff-Halbfinal. Spiel 6 der Serie steht in der Nacht auf Montag Schweizer Zeit in San Jose im Programm.

sda

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt