Kuriose Tore als Basis zur Bieler Niederlage

Der EHC Biel beendet die Qualifikation auf dem 4. Rang. Die Seeländer verloren in Davos mit 1:4.

Die Bieler treffen im Playoff-Viertelfinal nun auf Ambri.

Die Bieler treffen im Playoff-Viertelfinal nun auf Ambri.

(Bild: Keystone Jürgen Staiger)

Die Basis zum erst siebten Sieg im 25. Heimspiel legten die Davoser mit zwei glückhaften Toren. Die Niederlage der ideenlosen Bieler war aber logisch.

In der 23. Minute wurde ein Schuss von Magnus Nygren vom Bieler Will Petschenig unglücklich ins eigene Tor gelenkt.

Acht Minuten später traf Mischa Bleiker via Rücken von Goalie Jonas Hiller zum 2:0. Für den 19-jährigen Bleiker war es der erste Treffer im ersten Einsatz in der National League. Noch vor Ende des zweiten Drittels erhöhte Marc Aeschlimann auf 3:0.

Auf die Seeländer wartet nun im Playoff-Viertelfinal Ambri und sichert sich trotz der Niederlage mit dem 4. Rang in der Qualifikation das Heimrecht.

flo/sda

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt