Rapperswil-Jona Lakers ziehen Protest zurück

Nach der 5:1-Niederlage gegen die SCL Tigers vom Donnerstagabend haben die Rapperswil-Jona Lakers einen Spielfeldprotest eingereicht. Diesen ziehen sie jedoch wieder zurück.

Nach dem Protest-Rückzug der Lakers ist klar: Die SCL Tigers sind definitiv aufgestiegen.

Nach dem Protest-Rückzug der Lakers ist klar: Die SCL Tigers sind definitiv aufgestiegen.

(Bild: Keystone)

Die SCL Tigers sind definitiv aufgestiegen. Nach dem 5:1-Erfolg vom Donnerstagabend in der Ligaqualifikation gegen die Rapperswil-Jona Lakers war aus dem Lager der St. Galler zu vernehmen, dass sie einen Spielfeldprotest eingereicht hatten: Der Grund: Die zweite Drittelspause soll zwei Minuten zu lange gedauert haben.

Am Freitagmorgen bestätigte Lakers-Pressechef René Schmid jedoch, dass der Protest zurückgezogen werde. Die Langnauer werden die Saison 2015/2016 also definitiv in der NLA bestreiten. Noch am Donnerstagabend sagte Lakers Geschäftsführer Roger Sigg gegenüber dem «SRF», sie hätten den Protest deponiert.

Berner Zeitung

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt