Zum Hauptinhalt springen

Hirscher liess sich die Augen lasern

Österreichs Skistar Marcel Hirscher hat sich beide Augen lasern lassen. Beim Eingriff Mitte Mai an der Universitätsklinik in Salzburg wurde eine angeborene Kurzsichtigkeit behoben.

"Ich habe auf einem Auge 30 Prozent weniger gesehen, aber jetzt ist es perfekt", erklärte Hirscher, der Gesamtweltcupsieger der letzten zwei Saisons, am Rande seines Besuchs beim Formel-1-Grand-Prix in Monaco . Grund für die Probleme sei eine Hornhautverkrümmung gewesen. "Die ist jetzt weg. Es ist ein ganz anderes Gefühl, wenn man plötzlich viel besser sieht." Eine Brille kann sich der 24-jährige Salzburger in Zukunft abseits der Piste sparen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch