Zum Hauptinhalt springen

Herbe Enttäuschung für Marazzi/De Maria

Flavio Marazzi/Enrico De Maria kamen in der entscheidenden Wettfahrt der Starboot-WM in Varberg (Sd) nicht über den 35. Platz hinaus und fielen vom 3. Zwischen- in den 8. Schlussrang zurück.

Nur einen Punkt lagen der Berner und der Zürcher Oberländer vor dem letzten Tag hinter den Leadern Hamish Pepper und Craig Monk (Neus) zurück. Statt der anvisierten (Gold-)Medaille blieb Marazzi/De Maria nur der Frust. Das Duo zog im Leichtwind-Poker eine Niete und entschied sich für die falsche Seite.

Gold holten sich die Amerikaner George Szobo und Rick Peters, die Pepper/Monk noch abfangen konnten. Bronze ging an Lars Schmidt Grael/Ronald Seifert (Br). Grael, der Bruder der Segelgrösse Torben, verlor vor elf Jahren bei einem Motorboot-Unfall ein Bein.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch