Zum Hauptinhalt springen

Henman, Lendl und Philippoussis noch ohne Niederlage

Nach dem dritten Tag der BNP Paribas Zurich Open sind Tim Henman, Ivan Lendl und Mark Philippoussis noch immer ungeschlagen. Alle drei kamen in ihrem zweiten Spiel zum zweiten Sieg.

Wer am Samstag welchen Final bestreiten wird, machen in der Gruppe B Henman und Lendl im Direktduell am Freitag unter sich aus. Der Brite hinterliess auch gegen Michael Stich einen souveränen Eindruck und ist weiter ohne Satzverlust. Lendl gewann nach Anfangsschwierigkeiten gegen Henri Leconte 10:8 im Champions-Tiebreak.

In der Gruppe A weist nur Mark Philippoussis eine weisse Weste auf. Der Australier setzte sich nach Satzrückstand gegen Thomas Muster im Champions-Tiebreak 10:7 durch und hat gute Chancen den Final der Gruppensieger zu erreichen - zumal er am Freitag auf den angeschlagenen Pete Sampras trifft. Chancen auf die Finalqualifikation hat auch noch Goran Ivanisevic, der im letzten Jahr im Endspiel Stefan Edberg unterlegen war.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch