Zum Hauptinhalt springen

YB-Noten: Unbändiger Assalé, cleverer Aebischer

YB ist Thun beim 4:2 in allen Reihen überlegen – ein Thema ist die Effizienz.

mrm
Grund zu jubeln: Die Young Boys schlagen den Kantonsrivalen FC Thun mit 4:2 und übernehmen damit wieder die Tabellenspitze in der Super League.
Grund zu jubeln: Die Young Boys schlagen den Kantonsrivalen FC Thun mit 4:2 und übernehmen damit wieder die Tabellenspitze in der Super League.
freshfocus/Claudio de Capitani
Die Reaktion der Young Boys liess nicht lange auf sich warten: Nach nur etwas mehr als einer Minute sorgte Ngamaleu für den prompten Ausgleich.
Die Reaktion der Young Boys liess nicht lange auf sich warten: Nach nur etwas mehr als einer Minute sorgte Ngamaleu für den prompten Ausgleich.
freshfocus/Claudio de Capitani
Der Gegentreffer schien YB geweckt zu haben: Noch vor der Pause kassierte Thun das 1:2 durch Nsame und wurde vor allem in der zweiten Halbzeit vom amtierenden Meister dominiert.
Der Gegentreffer schien YB geweckt zu haben: Noch vor der Pause kassierte Thun das 1:2 durch Nsame und wurde vor allem in der zweiten Halbzeit vom amtierenden Meister dominiert.
Peter Schneider, Keystone
Mann des Spiels wurde schliesslich Roger Assalé, der seine Farben vom 2:1 zum 4:1 schoss.
Mann des Spiels wurde schliesslich Roger Assalé, der seine Farben vom 2:1 zum 4:1 schoss.
freshfocus/Claudio de Capitani
1 / 6

David von Ballmoos: Note 4,5 Ein etwas unbefriedigender Nachmittag für den YB-Goalie. Kann beim platzierten Schuss zum 0:1 nicht viel ausrichten, muss dann per Penalty noch einen Gegentreffer hinnehmen. Pariert einen tückischen Schuss von Castroman.

Saidy Janko: Note 4,5 Guter Start, sehr engagiert. Schlägt Flanken in hoher Kadenz, aber nicht immer mit der erforderlichen Genauigkeit. Hinten solid.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen