Zum Hauptinhalt springen

YB-Noten: Eiskalt und abgezockt

Lange agierten die Young Boys beim 2:1 in Zagreb verhalten. Dann setzten sie mit einem überragenden Guillaume Hoarau zur verblüffenden Schlussphase an.

Die Young Boys haben sich ihren grossen Traum erfüllt. Sie schlagen Dinamo Zagreb dank zwei Treffer von Hoarau 2:1 und stehen in der Champions-League-Gruppenphase.
Die Young Boys haben sich ihren grossen Traum erfüllt. Sie schlagen Dinamo Zagreb dank zwei Treffer von Hoarau 2:1 und stehen in der Champions-League-Gruppenphase.
Thomas Hodel, Keystone
Nach dem Treffer ist die Partie hart umkämpft. Es gibt viele Fouls und viele Unterbrechungen. Doch Chancen sind eher Mangelware.
Nach dem Treffer ist die Partie hart umkämpft. Es gibt viele Fouls und viele Unterbrechungen. Doch Chancen sind eher Mangelware.
Thomas Hodel, Keystone
Hoarau gesellt sich dazu und schiesst fleissig Selfies vom historischen Moment.
Hoarau gesellt sich dazu und schiesst fleissig Selfies vom historischen Moment.
Thomas Hodel, Keystone
1 / 11

David von Ballmoos: Note 4,5 Konnte beim Gegentor, einem abgelenkten Schuss, nichts ausrichten. Glück beim Lattentreffer, wo er geschlagen gewesen wäre. Sichere Interventionen am Schluss.

Kevin Mbabu: Note 5 Startete wie gewohnt mit viel Energie, lieferte sich giftige Duelle mit Orsic und Hajrovic. Immer unterwegs, trug mit seiner Laufleistung zum grossen Sieg bei.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.