Zum Hauptinhalt springen

YB-Mayuka betreibt am Afrika-Cup Eigenwerbung

YB-Stürmer Emmanuel Mayuka macht am Afrika-Cup mit Toren auf sich aufmerksam. Damit zieht der 21-jährige Sambier natürlich auch die Blicke weiterer Topteams auf sich.

YB-Stürmer Emmanuel Mayuka hat am diesjährigen Afrika-Cup in zwei Spielen bereits zwei Treffer erzielt. Im Bild seine Direktabnahme zum 1:1 gegen Libyen.
YB-Stürmer Emmanuel Mayuka hat am diesjährigen Afrika-Cup in zwei Spielen bereits zwei Treffer erzielt. Im Bild seine Direktabnahme zum 1:1 gegen Libyen.
Reuters
Wie man es von ihm kennt, feierte der junge Sambier sein Tor gegen Libyen mit einem mehrfachen Überschlag.
Wie man es von ihm kennt, feierte der junge Sambier sein Tor gegen Libyen mit einem mehrfachen Überschlag.
Reuters
Mayuka lobte bereits nach dem Spiel gegen Senegal die gute Teamstimmung. «Wir haben bereits vor dem Spiel im Teambus zusammen gesungen», berichtete er.
Mayuka lobte bereits nach dem Spiel gegen Senegal die gute Teamstimmung. «Wir haben bereits vor dem Spiel im Teambus zusammen gesungen», berichtete er.
Matthias Künzi
1 / 7

Als Emmanuel Mayuka kurz vor dem Spiel gegen Senegal von einem Berner Journalisten gefragt wurde, ob er ein mögliches Tor auch mit einem Flik-Flak feiern würde, zwinkerte der junge Mann und sagte bloss: «Du wirst schon sehen!»

Gerade Mal zwölf Minuten dauerte es schliesslich, bis der YB-Stürmer am Samstag im Spiel gegen den vermeintlichen Gruppenfavoriten Senegal seinen ersten Treffer am diesjährigen Afrika-Cup mit einem Flik-Flak feiern konnte. Die Sambier gewannen das Spiel schliesslich überraschend mit 2:1 und verschafften sich damit eine gute Ausgangslage für das Erreichen des Viertelfinales des Turniers, welches dieses Jahr in Äquatorialguinea und Gabun stattfindet. Mayuka wurde sogar zum Mann des Spiels gewählt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.