ABO+

YB-Cup-Historie: Ein Finalschreck und viele Blamagen

30-mal probiert, 30-mal ist nichts passiert. Seit dem letzten Cupsieg 1987 standen die Young Boys in drei Finals. 1991, 2006 und 2009 verloren sie jeweils dramatisch gegen den FC Sion.

Traumatisches Erlebnis: 2009, im letzten Cupfinal, verlor YB (im Bild: Seydou Doumbia) im Stade de Suisse gegen Sion 2:3 nach 2:0-Führung.

Traumatisches Erlebnis: 2009, im letzten Cupfinal, verlor YB (im Bild: Seydou Doumbia) im Stade de Suisse gegen Sion 2:3 nach 2:0-Führung.

1987 siegten die Young Boys im Wankdorfstadion selig im Cup­final gegen Servette 4:2 nach Verlängerung. Es war bis vor wenigen Wochen der letzte Titelgewinn des aktuellen Meisters YB gewesen. Und seit 1987 leisteten sich die Young Boys mehrere peinliche Cupfinalblamagen – in 30 Versuchen scheiterten sie gleich 13-mal gegen eine unterklassige Mannschaft. Und in der Hälfte aller Saisons schieden sie nach einer Partie in Bern aus.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt