Zum Hauptinhalt springen

YB verpflichtet neuen Stürmer

Der Franzose Guillaume Hoarau wird bis zur Winterpause neu den YB-Sturm verstärken. Weiter gehören sechs YB-Spieler zum Aufgebot der Schweizer U-21-Auswahl.

Führungsspieler, Fanliebling und Hoffnungsträger: YB-Stürmer Guillaume Hoarau Ende Juni bei der Präsentation des neuen Trikots.
Führungsspieler, Fanliebling und Hoffnungsträger: YB-Stürmer Guillaume Hoarau Ende Juni bei der Präsentation des neuen Trikots.
Raphael Moser
Bei tropischen Temperaturen startete Guillaume Hoarau mit YB in die Saison 2016/17. (21.6.2017)
Bei tropischen Temperaturen startete Guillaume Hoarau mit YB in die Saison 2016/17. (21.6.2017)
Christian Pfander
Anfangs 2013 wechselte Hoarau nach China, letzte Saison war er bei Bordeaux (16 Spiele, 3 Treffer) engagiert.
Anfangs 2013 wechselte Hoarau nach China, letzte Saison war er bei Bordeaux (16 Spiele, 3 Treffer) engagiert.
Keystone
1 / 14

Es geht weiter, immer weiter, Zeit zum Verschnaufen bietet der August für YB nicht. Nach dem Kraftakt in Debrecen und der Qualifikation für die Europa League am Donnerstagabend treten die Young Boys bereits am Sonntag in Basel an. «Mir hat der Einsatz aller Spieler in Debrecen gefallen», sagt YB-Trainer Uli Forte.

Offen ist noch, welche Akteure nach der intensiven Nullnummer in Ungarn am Sonntag bei Leader FCB voll belastbar sein werden. Die Kulisse im St.-Jakob-Park jedenfalls wird hübsch sein, bis am Freitag waren schon 30'000 Tickets verkauft worden. Mit einem Sieg könnte YB den Rückstand auf den Serienmeister auf drei Punkte reduzieren.

Die Young Boys setzten ja zuletzt getreu ihrem Namen – und wegen des grossen Verletzungspechs – stark auf junge Fussballer. Am Freitag wurden gleich fünf YB-Akteure (Yvon Mvogo, Grégory Wüthrich, Florent Hadergjonaj, Leonardo Bertone, Michael Frey) für die Schweizer U-21-Auswahl aufgeboten – mit dem aktuell an den FC Wil ausgeliehenen Haris Tabakovic sind es sogar sechs U-21-Nationalspieler von YB. Captain Steve von Bergen wird derweil mit der Schweiz am 8.September in Basel gegen England zum Start der EM-Qualifikation 2016 im Einsatz stehen.

Wunschkandidat verpflichtet

Am Freitag erhielten die Young Boys ihre Gegner in der Europa League zugelost. Sie werden auf Napoli, Sparta Prag und Slovan Bratislava treffen – Rang 2 und damit ein Überwintern im Europacup ist realistisch.

Am Samstagmittag wurde bekannt, dass YB mit dem Franzosen Guillaume Hoarau einen starken Angreifer neu verpflichtet hat. "Hoarau soll die Lücke schliessen, die nach dem verletzungsbedingten Ausfall von Alexander Gerndt entstanden ist. Zudem wird er auch mit Blick auf die bevorstehenden Spiele in der Europa League eine sehr willkommene Alternative in der Offensive sein", schreibt der Club in einer Mitteilung vom Samstagnachmittag. Für das Meisterschaftsspiel am Sonntag in Basel sei Hoarau nocht nocht spielberechtigt, heisst es weiter. Er werde am Montag das Training bei YB aufnehmen.

Der 30-Jährige erlebte seine beste Zeit bei Le Havre und Paris Saint-Germain, als er viele Tore schoss. Später wechselte er nach China, letzte Saison war er bei Bordeaux (16 Spiele, 3 Treffer) engagiert, bis anhin war er vereinslos. Hoarau ist 192 Zentimeter gross und war der Wunschkandidat von YB. Der Club verpflichtet den Franzosen bis zur Winterpause, weil spätestens Ende der Vorrunde ja der verletzte Alexander Gerndt zurückkehren wird.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch