ABO+

YB-Noten: Pechvogel Sanogo

Beim 2:2 in Kiew verteidigen die Young Boys in der zweiten Halbzeit leidenschaftlich. Ein Offensivakteur sticht einmal mehr heraus.

  • loading indicator

David von Ballmoos: Note 5
Der Goalie erledigte die erste Prüfung nach zehn Minuten tadellos, bestätigte fortan den guten Eindruck. Mit einigen starken Interventionen.

Kevin Mbabu: Note 5
Verhinderte nach 71 Minuten mit grossartigem Block gegen Moraes das sichere 3:2. Nach verhaltener erster Halbzeit konnte der rechte Verteidiger auch nach vorne Akzente setzen.

Kasim Nuhu: Note 5
Stand beim herrlichen 1:1-Ausgleich Dynamos wie seine Kollegen im Schilf. Aber auch Nuhu wehrte sich in der Schlussphase vehement gegen die Niederlage.

Steve von Bergen: Note 4
Der Captain leitete mit einem Fehlpass das erste Gegentor ein. Zu Beginn überfordert vom Tempo der Ukrainer. Steigerte sich danach signifikant, rettete einmal gegen Moraes in extremis.

Jordan Lotomba: Note 4,5
Der linke Verteidiger gab die Flanke zum 1:0. Seine Geschwindigkeit war sowohl in der Offensive wie Defensive Trumpf. Zum Ende hin nicht mehr immer auf der Höhe des Geschehens.

Christian Fassnacht: Note 5
In der ersten Halbzeit mit der auffälligste Akteur. Der rechte Flügel hatte bei fast allen Offensivaktionen seine Füsse im Spiel. Hatte Pech, dass eine starke Defensivintervention zu einem Freistoss und dem 2:2 führte.

Sékou Sanogo: Note 5
Im Mittelfeld von Beginn an sehr präsent. Und mit viel Zug nach vorne. Nach einer Stunde erstmals verwarnt, sah der Ivorer zwanzig Minuten später die zweite Gelbe Karte – diesmal zu Unrecht. Sanogo verliess nach starker Darbietung in Kiew frustriert den Rasen.

dwu

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt