ABO+

YB-Noten: Achtmal Fünfeinhalb

Beim 7:1 gegen Basel sind viele YB-Akteure nahe an der Bestnote.

Kein YB-Spieler viel im historischen Match gegen Basel durch.

Kein YB-Spieler viel im historischen Match gegen Basel durch.

(Bild: Keystone)

David von Ballmoos, Note 4,5: Vor der Pause kaum gefordert, bei Wiederanpfiff bei einem Abschluss von Ajeti dann hellwach. Beim Gegentor machtlos.

Kevin Mbabu, Note 4: Wirkte müde, mit ungewöhnlichem Fehlpass und nicht zweikampfstark wie üblich. Der Rechtsverteidiger musste nach 28 Minuten mit einer Fussverstauchung ausgewechselt werden.

Mohamed Ali Camara, Note 5,5: Defensiv solid, mit guten Spielauslösungen. Und der Innenverteidiger bewies erneut, dass er bei offensiven Standardsituationen ein Gefahrenherd ist. Erzielte nach einem Corner das 3:0.

Steve von Bergen, Note 5,5: Der Captain bestätigte seine grosse Form, von Beginn an sehr souverän. Blieb fehlerlos.

Loris Benito, Note 4,5: In einer entfesselten Equipe relativ unauffällig – das muss für den linken Aussenverteidiger nichts Schlechtes bedeuten. Denn er leistete sich keine Fehler.

Christian Fassnacht, Note 5,5: Mit sehr schwungvoller Darbietung: Der Flügel hatte viel Zug zum Tor, kam so früh zu einer Chance. Erzielte mit einem wunderbaren Kopfball nach Corner das 1:0, es war der fünfte Saisontreffer Fassnachts, er führt damit mit Hoarau und Thuns Sorgic die Torschützenliste an.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt