YB holt Remis, Galatasaray den Cup

Die zweite Garde der Berner Young Boys ringt Galatasaray Istanbul ein 1:1 ab. Den Türken reicht das zum Gewinn des Uhrencups.

Dank eines späten Ausgleichs trennen sich YB und Galatasaray mit einem 1:1.
Video: Martin Bürki

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Yvon Mvogo, Milan Vilotic oder Sékou Sanogo standen gar nicht erst im Aufgebot, die Offensivstars wie Miralem Sulejmani, Loric Ravet oder Guillaume Hoarau figurierten zwar auf der Liste, kamen aber nicht zum Einsatz: YB-Trainer Adi Hütter liess vor dem Meisterschaftsauftakt kommenden Samstag in St. Gallen am Uhrencup in Biel seine vermeintlich zweite Garde auflaufen.

Beim Gegner, dem türkischen Traditionsklub Galatasaray Istanbul hingegen, spielten die Stars Wesley Sneijder und Hamit Altintop von Beginn weg. Es waren denn auch die Gäste, die nach einer guten Viertelstunde durch Bruma in Führung gingen.

Wobei «Gäste» eigentlich das falsche Wort ist: Die Mehrheit der 3548 Zuschauer in der Tissot Arena trugen gelb-rot, die Farben von Galatasaray. Bezeichnend, aber wohl berechtigt, dass der Gästesektor im Stadion den YB-Fans vorbehalten war.

Sorgen um Zakaria und Duah

Nach etwa einer halben Stunde mussten sowohl Denis Zakaria, als auch Kwadwo Duah den Platz verlassen. Beide sind sie angeschlagen, ihre Auswechslungen aber wohl eher eine Sicherheitsmassnahme. Genauere medizinische Untersuchungen sollen noch folgen, gemäss Mediensprecher Albert Staudenmann dürfte Adi Hütter am Samstag auf beide zurückgreifen können. Ob er dies angesichts des breiten Kaders auch tut, ist ein anderes Thema.

In einer umkämpften, aber weitestgehend fairen Partie kamen beide Teams noch zu Torchancen, getroffen hat aber lediglich der eingewechselte Jan Lecjaks fünf Minuten vor Schluss. Es blieb beim 1:1 – ein Unentschieden, das Galatasaray nach dem klaren 3:0 gegen den FC Zürich am Sonntag zum Turniersieg reicht.

Den Pokal durften die Türken aber nicht auf dem Rasen entgegen nehmen, weil die Organisatoren fürchteten, die heissblütigen Fans könnten den Platz betreten. Wesley Sneijder und Hamit Altintop erlebten die Siegerehrung nicht mehr: Beide waren vorzeitig ausgewechselt worden und standen zu dem Zeitpunkt wohl bereits unter der Dusche, ehe sie ungesehen im Car verschwanden. (Bernerzeitung.ch/Newsnet)

Erstellt: 19.07.2016, 23:42 Uhr

Artikel zum Thema

YB verliert gegen Gladbach im Penaltyschiessen

Grenchen Die Young Boys verlieren zum Auftakt des 52. Uhrencups gegen Borussia Mönchengladbach im Penaltyschiessen, nach 90 Minuten stand es 3:3. Endlich wieder einmal versprühte Grenchen ein wenig internationalen Fussballglanz. Mehr...

Europäischer Fussballglanz am Jurasüdfuss

Der Uhrencup feiert nach drei Jahren Unterbruch ein Comeback. Heute Mittwoch (19.30 Uhr) eröffnen die Young Boys und Borussia Mönchengladbach das Turnier in Grenchen. Die restlichen Partien finden in der Bieler Tissot-Arena statt. Mehr...

Im Eröffnungsspiel des Uhrencups unterlag YB dem Bundesligisten Mönchengladbach erst im Penaltyschiessen. (Video: Martin Bürki)

Paid Post

Dank Hightech sicherer im Schnee unterwegs

Gewinnen Sie mit Bächli Bergsport und Mammut ein Lawinenverschütteten-Suchgerät der neusten Generation.

Kommentare

Blogs

Mamablog Die Diktatur der Frühaufsteher
Von Kopf bis Fuss Die Mär von der Low-Carb-Ernährung

Service

Mitdiskutieren, teilen, gewinnen.

News für Ihre Timeline.

Die Welt in Bildern

Unter Pausbacken: Eine Verkäuferin bietet an ihrem Stand im spanischen Sevilla Puppen feil. (13. November 2018)
(Bild: Marcelo del Pozo ) Mehr...