YB hat ein zu grosses Kader

Das breit besetzte Kader der Young Boys sorgt für prominente Tribünengäste.

  • loading indicator
Fabian Ruch

Trotz der Absenzen der verletzten Leistungsträger Steve von Bergen und Guillaume Hoarau schafften es Scott Sutter, Alexander Gonzalez und Samuel Afum am Donnerstag im Cupachtelfinal gegen den FCZ nicht einmal auf die Ersatzbank.

Der Konkurrenzkampf im Team spielt sich auf für Super-League-Verhältnisse hohem Niveau ab – und weil YB keine europäische Gruppenphase erreichte, kommen mehrere Akteure kaum zum Einsatz. In der Winterpause wird das Kader laut Sportchef Fredy Bickel verkleinert.

Nur eine halbe Stunde spielte am Donnerstag Miralem Sulejmani mit. Dann musste der in den letzten Wochen starke Serbe den Kunstrasen angeschlagen und mit Leistenbeschwerden verlassen, er wurde durch Raphaël Nuzzolo ersetzt.

Nuzzolo ist einer jener Spieler, die bei den Young Boys auf einmal nicht mehr so hoch im Kurs stehen. Nach dem Ausscheiden im Cup dürfte sich die Personalproblematik weiter verschärfen. Zumal Trainer Adi Hütter vermutlich bald Transferwünsche anbringen wird – um YB auf Kurs zu bringen.

Berner Zeitung

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt