Zum Hauptinhalt springen

YB einmal «ausgemistet»

Nein, über mangelnde Arbeit konnte sich Sportchef Fredy Bickel seit seiner Rückkehr zu YB nicht beklagen. Für alle, die bei den zahlreichen Wechseln auf und neben dem Platz die Übersicht verloren haben, hier eine Erinnerungsstütze.

Der neue Dirigent an der Seitenlinie: Am 1. Juni hat sich Trainer Uli Forte für die nächsten drei Jahre als YB-Trainer verpflichtet. Der 39-Jährige hatte in der letzten Saison GC zum Cupsieg und zum Vize-Meistertitel geführt.
Der neue Dirigent an der Seitenlinie: Am 1. Juni hat sich Trainer Uli Forte für die nächsten drei Jahre als YB-Trainer verpflichtet. Der 39-Jährige hatte in der letzten Saison GC zum Cupsieg und zum Vize-Meistertitel geführt.
Keystone
Sportchef Fredy Bickel: Er konnte sich seit seiner Rückkehr zu YB noch nicht über mangelnde Arbeit beklagen.
Sportchef Fredy Bickel: Er konnte sich seit seiner Rückkehr zu YB noch nicht über mangelnde Arbeit beklagen.
Andreas Blatter
Der finnische Verteidiger Juhani Ojala hat im Februar einen Vertrag bei Terek Grosny unterschrieben.
Der finnische Verteidiger Juhani Ojala hat im Februar einen Vertrag bei Terek Grosny unterschrieben.
Andreas Blatter
1 / 39

Die YB-Verantwortlichen präsentierten am Dienstag Zahlen,die von der Arbeit zeugen, welche Sportchef Fredy Bickel und seine Mitarbeiter in den letzten Monaten geleistet haben. 44 Spieler waren Anfang Januar, als Bickel sein Amt antrat, im YB-Kader. Mittlerweile sind es 25 – inklusive dem am Donnerstag verpflichteten Alain Rochat.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.