Zum Hauptinhalt springen

«Wir haben Nerven gezeigt»

Nationalcoach Ottmar Hitzfeld erklärte den Einbruch in der zweiten Halbzeit mit zu grosser Passivität.

«Wir haben den Gegner aufgebaut statt weiter zu agieren»: Ottmar Hitzfeld.
«Wir haben den Gegner aufgebaut statt weiter zu agieren»: Ottmar Hitzfeld.
Keystone

Und dann das, dieses Ende, «dieser Tiefschlag», wie es der Nationalcoach nach seinem 50. Länderspiel formulierte. 4:4 stand es, 4:4! Aus der Ferne schaute Ottmar Hitzfeld ungläubig und wie erstarrt zu, wie in der Nachspielzeit der Ausgleich fiel. Dann zupfte er in einer ersten Reaktion seinen Anzug zurecht und fuhr sich mit der Hand über den Mund, als wolle er die Enttäuschung mit einer einfachen Bewegung wegwischen. Aber so leicht ging das nicht. Was passiert war, setzte dem Coach schwer zu. Auch wenn Hitzfeld hinterher bemüht war, sich wenig anmerken zu lassen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.