Zum Hauptinhalt springen

Wer hat Angst vor Sadiku?

Das Schickssalsspiel in Vaduz wird für den FC Zürich auch zum Wiedersehen mit einem Aussortierten.

Alexander Kühn
«Gefährlich im Strafraum, ausgezeichnetes Timing»: FCZ-Trainer Hyypiä über seinen Ex-Spieler Sadiku.
«Gefährlich im Strafraum, ausgezeichnetes Timing»: FCZ-Trainer Hyypiä über seinen Ex-Spieler Sadiku.
Keystone

«Wenn wir gegen Vaduz gewinnen, ist es mir egal, ob Armando Sadiku ein Tor schiesst oder nicht», sagte FCZ-Trainer Sami Hyypiä an der Medienkonferenz vor dem Kellerduell. Die Frage, ob er Angst vor dem Mann habe, den er im Winter nicht mehr haben wollte, beantwortete der Finne mit einem Nein und fügte an: «Ich habe Respekt vor Armando. Doch wir kennen seine Stärken und müssen so verteidigen, dass sie nicht zum Tragen kommen.» Sadiku sei im Strafraum gefährlich, besitze ein ausgezeichnetes Timing und bewege sich gut.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen