Zum Hauptinhalt springen

«Weiss nicht, wie wir weitergekommen sind»

Das Achtelfinal-Rückspiel gegen Zenit St. Petersburg war an Dramatik kaum zu überbieten. Yann Sommer wurde mit einem gehaltenen Elfmeter zum Helden des FC Basel. Das 0:1 bringt den FCB in den Viertelfinal.

Grenzenloser Jubel: Die aufopferungsvoll kämpfenden Basler bejubeln ihren Helden Yann Sommer und den Einzug in den Viertelfinal.
Grenzenloser Jubel: Die aufopferungsvoll kämpfenden Basler bejubeln ihren Helden Yann Sommer und den Einzug in den Viertelfinal.
Keystone
Doch geschenkt wurde dem FCB nichts. Philipp Degen kämpft mit aller Kraft gegen Tomas Hubocan um den Ball.
Doch geschenkt wurde dem FCB nichts. Philipp Degen kämpft mit aller Kraft gegen Tomas Hubocan um den Ball.
Keystone
Mohamed Elneny, Fabian Schär und Cabral freuen sich auf den Viertelfinal.
Mohamed Elneny, Fabian Schär und Cabral freuen sich auf den Viertelfinal.
Keystone
1 / 16

So lange können 90 Minuten sein. Dass es für den FC Basel nicht einfach werden würde, wusste man. Dass Zenit St. Petersburg nach der 0:2-Niederlage in Basel unglaublichen Druck entwickeln würde, befürchtete man. Dass der FCB sich aber trotz einer Halbzeit in Unterzahl und einem Penalty gegen sich würde durchsetzen können, das hätten nur die wenigsten erwartet. «Ich weiss nicht, wie wir heute weitergekommen sind», meinte nach dem Spiel ein überglücklicher Yann Sommer.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.