Zum Hauptinhalt springen

Verkehrte Welt in Thun

Thun II hat gegen Zug 94 eine 0:2-Niederlage kassiert. Trotz mehr Spielanteilen der Oberländer waren es die Zentralschweizer, die zwei Kontertore erzielten.

Peter Voegeli
Der Thuner Ivan Markovic beschäftigt mehrere Gegenspieler.
Der Thuner Ivan Markovic beschäftigt mehrere Gegenspieler.
Patric Spahni

6 Sekunden waren in der Stockhorn-Arena zwischen Thun II und Zug gespielt, als Ivan Markovic nach einem feinen Steilpass vom Anspiel weg alleine vor dem griechischen Gästegoalie Georgios Marinis auftauchte.

Markovic war wohl selbst am meisten überrascht, sodass sein Abschluss von Marinis mit den Beinen abgewehrt werden konnte. Nach Spielschluss fragte man sich, was wäre wohl passiert, wenn Markovic das 1:0 gelungen wäre? Die Gäste hätten sich taktisch neu orientieren müssen. So aber konnten sie ihre ultradefensive Spielweise bis zum Spielende durchziehen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen