Zum Hauptinhalt springen

FCZ-Knall – Coach gefeuert, Star verkauft

Urs Meier ist nicht mehr Trainer beim Stadtclub. Und Captain Yassine Chikhaoui hat einen neuen Arbeitgeber gefunden.

Nach zweieinhalb Jahren beim FCZ entlassen: Urs Meier.
Nach zweieinhalb Jahren beim FCZ entlassen: Urs Meier.
Keystone

Am Tag nach dem 2:3 im Stadtderby gegen GC bleibt beim FCZ kein Stein auf dem anderen. Der Stadtclub entlässt Trainer Urs Meier und transferiert Captain Yassine Chikhaoui zu Al-Gharafa nach Katar. Es ist der einstige Verein von Hakan Yakin. Beim Training heute Vormittag auf der Allmend Brunau trainierte der Tunesier ein letztes Mal mit dem FCZ.

«Niemand wird bestreiten, dass Yassine einer der besten Fussballer war, der je in der Schweiz gespielt hat. Leider konnte er aufgrund seiner Verletzungsgeschichte nicht immer sein volles Leistungspotential abrufen», zitierte der FCZ Präsident Ancillo Canepa zum Abgang des streitbaren Tunesiers. Zur Entlassung Meiers will sich Canepa erst bei einer Pressekonferenz am Nachmittag äussern.

Sami Hyypiä (September 2015 bis ?): Der erste ausländische FCZ-Trainer seit über 20 Jahren, der erste seit Bob Houghton. Besonders glanzvoll war die Ära des Finnen nicht beim FCZ. Er übernahm den Club am Tabellenende und ist mit ihm in acht Monaten keinen Rang vorwärts gekommen.Bilanz: 30 Spiele, 9 Siege, 11 Niederlagen
Sami Hyypiä (September 2015 bis ?): Der erste ausländische FCZ-Trainer seit über 20 Jahren, der erste seit Bob Houghton. Besonders glanzvoll war die Ära des Finnen nicht beim FCZ. Er übernahm den Club am Tabellenende und ist mit ihm in acht Monaten keinen Rang vorwärts gekommen.Bilanz: 30 Spiele, 9 Siege, 11 Niederlagen
Keystone
Urs Meier (November 2012 bis August 2015): Der einstige Nachwuchstrainer und unaufgeregte Schaffer steigt zum Chef auf. Mit ihm gewinnt der FCZ 2014 den Schweizer Cup. Die Trennung kommt nach dem dritten Spieltag der Saison 2015/16 und einer Niederlage im Stadtderby.Bilanz: 125 Spiele, 57 Siege, 44 Niederlagen
Urs Meier (November 2012 bis August 2015): Der einstige Nachwuchstrainer und unaufgeregte Schaffer steigt zum Chef auf. Mit ihm gewinnt der FCZ 2014 den Schweizer Cup. Die Trennung kommt nach dem dritten Spieltag der Saison 2015/16 und einer Niederlage im Stadtderby.Bilanz: 125 Spiele, 57 Siege, 44 Niederlagen
Walter Bieri, Keystone
Harald Gämperle, Interimstrainer März bis Juni 2012.
Harald Gämperle, Interimstrainer März bis Juni 2012.
Steffen Schmidt, Keystone
1 / 11

Ersatzgeschwächt gegen GC

Die Leitung der Mannschaft übernimmt ad interim der bisherige Teammanager Massimo Rizzo, assistiert von Konditionstrainer Alex Kern. Wer letztlich Meiers Nachfolger wird, ist zur Zeit offen.

Erst vier Partien hat der FC Zürich in dieser Saison bestritten, drei in der Meisterschaft und eine in der Europa League – keine davon konnte er gewinnen. Zu kämpfen hatte Meier mit einer schier endlosen Absenzenliste: Gegen GC fehlten neun Spieler wegen einer Verletzung, zudem war Cabral gesperrt. Trotzdem hatte der FCZ im Stadtderby zweimal einen Rückstand ausgleichen können, auf das 2:3 durch Florian Kamberi in der 93. Minute konnte er indessen nicht mehr reagieren.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch