Zum Hauptinhalt springen

Uli, der Gasgeber

Am Samstag startet YB beim FC Zürich in die Saison. Uli Forte, Trainer der Young Boys, hat mit seinem Team viel vor. Er steht unter Druck, wirkt aber zufrieden und locker.

YB will diese Saison Gas geben: Symbolisch drehte Uli Forte eine Runde mit dem Motorrad im Stade de Suisse. (14.7.2015)
YB will diese Saison Gas geben: Symbolisch drehte Uli Forte eine Runde mit dem Motorrad im Stade de Suisse. (14.7.2015)
Andreas Blatter
Uli Forte gibt Anweisungen für das Mannschaftsbild das diesjährige Mannschaftsfoto.
Uli Forte gibt Anweisungen für das Mannschaftsbild das diesjährige Mannschaftsfoto.
Andreas Blatter
An der Pressekonferenz wurde bekannt gegeben, dass Moreno Costanzo nächste Saison leihweise für Vaduz spielt.
An der Pressekonferenz wurde bekannt gegeben, dass Moreno Costanzo nächste Saison leihweise für Vaduz spielt.
Keystone
1 / 10

Uli Forte hat allen Grund, zufrieden zu sein. Dem YB-Trainer steht ein meisterliches, breites Kader zur Verfügung, kein Spieler ist vor dem Saisonstart heute beim FCZ verletzt, die Vorbereitung verlief ausgezeichnet.

Uli Forte hat allen Grund, glücklich zu sein. Er ist immer noch Coach bei den Young Boys, danach sah es im letzten November nicht aus. Ein Duselsieg gegen Sion (2:1) rettete ihn damals vor der Entlassung. Forte hat Höhen und Tiefen erlebt, YB aber in der ersten Saison von Rang 7 auf Platz 3 und in der letzten Spielzeit auf Rang 2 geführt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.