Zum Hauptinhalt springen

«Tut weh, mit leeren Händen dazustehen»

Nach der 1:2-Niederlage in Porto zeigen sich die YB-Spieler enttäuscht. Der Fokus liegt aber bereits auf dem Spitzenspiel gegen Basel (Sonntag, 16 Uhr).

Die Highlights vom Spiel FC Porto - YB.<br><i>(Quelle: Teleclub)</i>

Es ist kurz vor 23 Uhr Ortszeit in Porto, als die YB-Spieler nach der 1:2-Niederlage gegen den FC Porto in der Mixed Zone eintreffen. Bei ihnen überwiegt natürlich die Enttäuschung. «Wir hätten gegen den FC Porto gut einen Punkt mitnehmen können. Das hört sich zwar gut an, aber es bringt uns nichts», sagt der eingewechselte Gianluca Gaudino. «Es war eine knappe Angelegenheit, schade haben wir bei dieser Möglichkeit nicht zuschlagen können», sagt Captain Fabian Lustenberger. Und Christian Fassnacht spricht von einem schmerzhaften Abend: «Es tut weh, mit leeren Händen dazustehen.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.