Zum Hauptinhalt springen

Traumtor und neuer Trainer für Derdiyok

Bayer Leverkusen setzt sich gegen Schalke 04 auch dank eines Treffers des Schweizer Internationalen sicher durch. Chefcoach Jupp Henyckes macht im Sommer einem Jüngeren Platz.

Weil sich Dortmund am Samstag mit einem 1:1 gegen Mainz begnügen musste, keimen in Leverkusen nach dem 2:0-Heimsieg über die Schalker wieder zarte Meisterträume. Bayers Rückstand auf den Tabellenführer beträgt sieben Runden vor dem Saisonende noch sieben Zähler.

Den wegweisenden ersten Treffer der Partie erzielte der frühere FCB-Stürmer Eren Derdiyok in der 19. Minute mit einem Treffer der Kategorie Sonntagsschuss. Auf Zuspiel von Michael Ballack versenkte er den Ball im rechten oberen Lattenkreuz. Das zweite Leverkusener Tor schoss ein Schalker: Christoph Metzelder überlistete seinen Goalie Manuel Neuer unglücklich per Kopf. Tranquillo Barnetta feierte bei Leverkusen in der 88. Minute das Comeback nach seiner Knieoperation.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.