Zum Hauptinhalt springen

Trainer im Fokus: Ein Tag mit Adi Hütter

Wie arbeitet ein Profitrainer? Die Tage von Adi Hütter unterscheiden sich stark und sind mit vielfältigen Aufgaben gefüllt. Der YB-Trainer legt grossen Wert auf eine klare Kommunikation. Mit den Spielern – aber auch mit den Medien.

Medienarbeit: Adi Hütter bedient die Presse gerne mit Botschaften, die er platzieren will.
Medienarbeit: Adi Hütter bedient die Presse gerne mit Botschaften, die er platzieren will.
Keystone
Deutliche Worte: Adi Hütter (Dritter von links) mit dem Team.
Deutliche Worte: Adi Hütter (Dritter von links) mit dem Team.
Keystone
«Man muss begabt darin sein, die eigenen Ressourcen klug einzusetzen.»
«Man muss begabt darin sein, die eigenen Ressourcen klug einzusetzen.»
Keystone
1 / 5

Ein Profifussballtrainertag beginnt ganz schön normal. Um 7.15 Uhr klingelt in einer Wohnung im Zentrum Muris der Wecker. Adi Hütter dreht sich vielleicht noch einmal und döst ein paar Minuten, spätestens um 7.45 Uhr hat er einen Espresso oder manchmal auch zwei Espressi getrunken, um 8.15 Uhr ist er in seinem Büro im Stade de Suisse.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.