Zum Hauptinhalt springen

Torfestival und Steffen-Bekenntnis zu YB

Die Young Boys schlagen den FC Wohlen mit 5:2. Nach dem Spiel erklärt Renato Steffen, dass er diese Saison bei YB bleibe.

Haris Tabakovic kurvt durch die Wohlener Abwehr. Am Boden Nicolas Bürgy, der YB-Nachwuchsspieler, der die kommende Saison leihweise bei Wohlen spielt.
Haris Tabakovic kurvt durch die Wohlener Abwehr. Am Boden Nicolas Bürgy, der YB-Nachwuchsspieler, der die kommende Saison leihweise bei Wohlen spielt.
Andreas Blatter
Alexander Gonzalez scheitert an Wohlens Torhüter Joel Kiassumbua.
Alexander Gonzalez scheitert an Wohlens Torhüter Joel Kiassumbua.
Andreas Blatter
Der Schlusspunkt: Samuel Afum erzielt mit seinem zweiten Treffer an diesem Nachmittag das 5:2 für YB.
Der Schlusspunkt: Samuel Afum erzielt mit seinem zweiten Treffer an diesem Nachmittag das 5:2 für YB.
Andreas Blatter
1 / 7

Die Young Boys sind bereit für die neue Saison – zumindest gemessen am Auftritt im sonntäglichen Testspiel gegen den FC Wohlen. Mit 5:2 bezwang YB den Challenge-League-Spitzenverein im Sportpark Wyler vor 751 Zuschauern und bei sehr hohen Temperaturen. Die Berner waren direkt aus dem neuntägigen Trainingslager in Gstaad und Saanen angereist und brillierten mit schwungvollen Kombinationen. «Die Mannschaft arbeitete im Saanenland sehr hart», sagt YB-Trainer Uli Forte, «man spürt, dass der Konkurrenzkampf viel ausgeprägter als letztes Jahr ist.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.