Zum Hauptinhalt springen

Top 10 – bei den Young Boys greifen die Jungen an

Seit einigen Jahren werden die Young Boys ihrem Namen gerecht. 10 von 27 Akteuren sind 21 Jahre alt oder jünger. YB- Talentmanager Christoph Spycher spricht über die Talente.

Gruppenbild der Jungen bei YB: 10 Fussballer sind im Kader der Young Boys 21 Jahre alt oder jünger: Florent Hadergjonaj, Haris Tabakovic, Grégory Wüthrich, Denis Zakaria, Taulant Seferi (hinten von links), Leonardo Bertone, Dario Marzino, Yvon Mvogo, Miguel Castroman und Yuya Kubo (vorne von links).
Gruppenbild der Jungen bei YB: 10 Fussballer sind im Kader der Young Boys 21 Jahre alt oder jünger: Florent Hadergjonaj, Haris Tabakovic, Grégory Wüthrich, Denis Zakaria, Taulant Seferi (hinten von links), Leonardo Bertone, Dario Marzino, Yvon Mvogo, Miguel Castroman und Yuya Kubo (vorne von links).
Andreas Blatter

Jahrelang wurden die Young Boys kritisiert, weil kaum einmal ein Akteur aus dem eigenen Nachwuchs den Durchbruch realisierte. Das ist seit einigen Saisons anders. So sind beispielsweise die früheren YB-Junioren Roman Bürki (Dortmund) und Michael Frey (Lille) im Ausland engagiert.

Und derzeit stehen einige Talente im Kader, die irgendwann ebenfalls in eine grosse Liga wechseln könnten – wie übrigens auch ältere Akteure wie Renato Steffen, Sékou Sanogo, Jan Lecjaks oder auch die aktuellen Zugänge Miralem Sulejmani und Loris Benito.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.