Zum Hauptinhalt springen

Timo Hildebrand sieht sich als Lehmann-Nachfolger

Kaum hat Jens Lehmann den Rücktritt bekannt gegeben, beginnt der Kampf um den Torhüterposten in der deutschen Nationalmannschaft.

Als erster hat sich Timo Hildebrand ins Spiel gebracht, der sich klar stärker sieht als seine Konkurrenten Rene Adler und Robert Emke.

Hildebrand führt ins Feld, dass mehr Turniererfahrung habe als die anderen und dazu mit Valencia gegen die Besten der Welt spiele. Das sagt der 29-Jährige zum «Spiegel».

Hildebrand war von Nationaltrainer Jogi Löw vor der EM ausgemustert worden. Jetzt sagt Löw, Hildebrand hätte gute Chancen auf den Posten, er gehöre zu den besten Torhütern Deutschlands.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch