Zum Hauptinhalt springen

Tierische Vaterfreuden beim 1. FC Köln

Der Glücksbringer des 1. FC Köln liefert in Corona-Zeiten gute Nachrichten. Der Geissbock wurde Vater und sorgt beim Verein für ein Novum.

Die neugeborenen Zicklein mit der Ziegendame im Kölner Zoo. (Bild: Twitter)
Die neugeborenen Zicklein mit der Ziegendame im Kölner Zoo. (Bild: Twitter)

Geissbock Hennes IX., Wappentier und Glücksbringer des Fussball-Bundesligisten 1. FC Köln, ist Vater geworden. Wie der Verein am Samstag mitteilte, brachte die Ziegendame Ilse am Freitag im Kölner Zoo zwei gesunde weibliche Zicklein zur Welt. Hennes IX. ist damit nach Clubangaben der erste Geissbock in der Kölner Club-Historie, der für Nachwuchs gesorgt hat.

Dass der Geissbock Vater wurde, haben nur wenige Leute bemerkt, da der Zoo wegen den Massnahmen gegen das Coronavirus geschlossen ist. «Gerade in den aktuell wenig fröhlichen Tagen ist es eine tolle Geschichte, dass unser Hennes Vater geworden ist. Wir freuen uns mit ihm und dem Kölner Zoo», sagte Vizepräsident Eckhard Sauren. «Hennes IX. ist der Erste, der vielleicht einen echten FC-Geissbock-Stammbaum begründen kann. Dafür wünschen wir ihm viel Erfolg.»

«Hennes ist sehr zutraulich geworden»

Hennes IX. lebt seit August 2018 mit der Ziegendame Ilse und seinem Vorgänger Hennes VIII. auf dem Kölner Zoo-Gelände im kleinen Geissbockheim. Täglich um 8 Uhr schauen die Tierpfleger zu ihnen. Es gibt frisches Heu, mittags dann Gemüse. «Hennes IX. hat sich in seiner Zeit im Zoo hervorragend entwickelt und ist sehr zutraulich geworden», sagt Bernd Marcordes, einer seiner Betreuer im Zoo.

Der neunte Hennes wird wie seine Vorgänger – Hennes I. bekam der 1. FC Köln nach Club-Angaben am 13. Februar 1950 vom Circus Williams geschenkt – zu jedem Heimspiel des 1. FC Köln vom Zoo ins Stadion gebracht. «Er springt an Spieltagen schon fast selbstständig in sein Fahrzeug, das ihn ins Stadion bringt», so Marcordes weiter. «Er lernt für einen Ziegenbock aussergewöhnlich schnell.»

Der doppelte Publikumsliebling

Während sich im Stadion die Kölner Fans über die Anwesenheit von Hennes IX. freuen, sind es im Zoo vor allem die kleineren Besucher. «Wir hören häufig Kinder, die schon am Eingang ihre Eltern fragen, ob sie als erstes zu Hennes dürfen», sagt Marcordes. Auf die Besucher muss Hennes IX. derzeit aber verzichten, wie auch auf seine Ausflüge ins Stadion. Stattdessen kümmert er sich um seine Ziegendame Ilse und um seine zwei kleinen Babyziegen, die aktuell noch etwas tapsig das kleine Geissbockheim im Kölner Zoo erkunden.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch