Zum Hauptinhalt springen

Thun-Noten: Hediger wie Ibrahimovic

Dem Thuner Captain gelingt bei der 1:3-Niederlage in Bern ein Traumtor.

Adi Hütter begrüsst Marc Schneider: Die Thuner wollten in Bern auch das dritte Derby der laufenden Saison für sich entscheiden.
Adi Hütter begrüsst Marc Schneider: Die Thuner wollten in Bern auch das dritte Derby der laufenden Saison für sich entscheiden.
Christian Pfander
Dieses Mal jedoch stehen die Oberländer gleich von Spielbeginn an stark unter Druck.
Dieses Mal jedoch stehen die Oberländer gleich von Spielbeginn an stark unter Druck.
Christian Pfander
Weiterhin ohne Niederlage in der laufenden Meisterschaft: Marco Wölfli.
Weiterhin ohne Niederlage in der laufenden Meisterschaft: Marco Wölfli.
Christian Pfander
1 / 14

Djordje Nikolic: Note 5

Der Goalie konnte den guten Eindruck der ersten Partien bestä­tigen. Wachsam, mit furchtlosen Interventionen gegen die YB-Offensive. Und mit einigen Paraden.

Nicolas Bürgy: Note 4

Rückte im 3-1-4-2-System auf die Position des rechten Verteidigers. Rettete vor dem 0:1 vergebens auf der Linie. Mit solider Leistung.

Nicola Sutter: Note 3

Wirkte im Zentrum der Dreierkette gegen die quirligen YB-Offensivkräfte nicht immer sattelfest. Vor dem 1:3 mit naiver Zweikampfführung gegen Hoarau.

Timo Righetti: Note 4

Auch der Jungspund stiess zuweilen an seine Grenzen. Insgesamt aber mit unaufgeregtem Auftritt.

Sandro Lauper: Note 3

Spielte auf der defensiven Mittelfeldposition vor der Abwehr. Lauper erwischte keinen guten Tag: Er verschuldete das 0:1 mit einem Querschläger, beim 0:2 kam er gegen Sanogo zu spät.

Stefan Glarner: Note 4

Der Routinier musste nach solider Darbietung zur Pause verletzt ausgewechselt werden.

Dennis Hediger: Note 5

Markierte von Beginn an Präsenz. Der Captain rückte vom Zentrum unermüdlich in die Spitze nach, erzielte so nach 69 Minuten im Stile Zlatan Ibrahimovics mit dem Absatz das herrliche Anschlusstor. Der Tolggen im Reinheft: Er leitete mit einem Fehlpass den YB-Angriff zum 0:2 ein.

Der sehenswerte Anschlusstreffer des Thun-Captains. Quelle: SRF

Moreno Costanzo: Note 4,5

Schaltete sich wie Hediger etliche Male aus dem Mittelfeld in die Offensive mit ein. Bereitete eine Grosschance von Spielmann vor.

Mickaël Facchinetti: Note 4

Verfehlte vor der Pause mit einer Direktabnahme das Tor. Auf der linken Seite mit passabler Leistung.

Matteo Tosetti: Note 4

Der Flügel rückte in den Sturm. Auf ungewohnter Position mit ansprechendem Start. Hätte allerdings in der Anfangsphase auf den frei stehenden Spielmann passen sollen, statt zu schiessen. Nach einem Zwischentief in der zweiten Halbzeit auf gewohnter Flügelposition wieder auffälliger.

Marvin Spielmann: Note 4,5

Der zweite Stürmer liess nichts unversucht, rieb sich zuweilen an der YB-Defensive auf. Bereitete Hedigers Treffer vor, kam einmal einem Torerfolg sehr nahe.

Chris Kablan: Note 4

46. Minute für Glarner. Fügte sich gut ein, Kablan war auf der rechten Seite aber vorab mit Defensivaufgaben beschäftigt.

Nicolas Hunziker: Note 4

65. Minute für Bürgy. Nominell der einzige Stürmer im Kader. Dass er nicht von Beginn an spielte, sagt viel über seine Form aus. Nach der Einwechslung aber sofort im Spiel und bemüht, bei seiner aussichtsreichsten Szene mit zu wenig Durchsetzungsvermögen.

Grégory Karlen: ohne Note

72. Minute für Costanzo.

Noten: 6 = herausragend; 5 = gut; 4 = solid; 3 = ungenügend; 2 = schlecht; 1 = sehr schlecht.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch