ABO+

Thun-Noten: Costanzos Zeichen

Beim 4:2 gegen den FC Zürich avanciert Moreno Costanzo zum Matchwinner.

  • loading indicator
Dominic Wuillemin

Djordje Nikolic: Note 5
Beim Debüt mit viel Licht und wenig Schatten. Der Winterzugang parierte etliche Male stark, das 2:3 schien nicht unhaltbar.

Stefan Glarner: Note 5
Trug anstelle des gesperrten Dennis Hediger die Captainbinde. Der rechte Verteidiger dirigierte, beruhigte und überzeugte mit robustem Defensivverhalten.

Nicola Sutter: Note 4,5
Bekam den Vorzug gegenüber ­Nicolas Bürgy. Und der gelernte Mittelfeldakteur machte seine Sache im Abwehrzentrum bis auf wenige Ausnahmen gut.

Timo Righetti: Note 4,5
Am Ende der Vorrunde mit überzeugenden Leistungen in der Dreierabwehr. Der 19-Jährige zeigte, dass er auch im Abwehrzentrum des 4-3-3-Systems agieren kann. Unerschrocken, zweikampfstark und mit viel Drang nach vorn.

Sven Joss: Note 4
Der Winterzuzug von YB spielte in dieser Super-League-Saison erstmals von Beginn an. Zeigte gute Ansätze, konnte aber die fehlende Spielpraxis vorab in den Zweikämpfen nicht verbergen.

Sandro Lauper: Note 4,5
Übernahm im spielstarken Thuner Mittelfeld den defensiven Part. Aggressiv und aufsässig, antizipierte wie immer gut. Riskierte im Passspiel zu oft zu viel.

Grégory Karlen: Note 4,5
Der Zugang fügte sich gut ein. Mit vielen Ballkontakten, stiess ­etliche Male in die Spitze. Nach der Pause deutlich weniger auffällig.

Moreno Costanzo: Note 5,5
Im Vergleich zur Vorrunde nicht wiederzuerkennen: Leitete das 1:0 ein, erzielte das 2:0 sowie das enorm wichtige 4:2. Der ­Routinier wirkt nun fit. Könnte so in der zweiten Saisonhälfte zu einem grossen Gewinn werden.

Matteo Tosetti: Note 4,5
Stand nach seiner Verletzung erstmals wieder in der Startelf. Der rechte Flügel bereitete nach schwacher erster Halbzeit mit seiner bereits elften Vorlage das 3:0 vor. Steigerte sich, hat jedoch noch Luft nach oben.

Dejan Sorgic: Note 5,5
Ein Aktivposten. Der Stürmer war an fast allen Offensivaktionen beteiligt. Erzielte nach 8 Minuten mit seinem dritten Saisontor die Führung. Und arbeitete unermüdlich gegen den Ball.

Marvin Spielmann: Note 5
Ein abgefälschter Schuss des Flügels führte zum 1:0. Erzielte nach 52 Minuten mit seinem achten Meisterschaftstor das 3:0. Tauchte dazwischen phasenweise ab.

Chris Kablan: Note 4,5
71. Minute für Spielmann. Starker Kurzeinsatz: Half mit, die Defensive zu stabilisieren. Und bereite das 4:2 vor.

Mickael Facchinetti ohne Note
78. Minute für Joss.

Nicolas Bürgy ohne Note
82. Minute für Karlen.

Noten: 6 = herausragend; 5 = gut; 4 = solid; 3 = ungenügend; 2 = schlecht; 1 = sehr schlecht.

Berner Zeitung

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt