Stürmer vergisst während TV-Interview, dass sein Team gewann

Kurios: Der 18-jährige Marco Hausjell spielt erstmals für Admira Wacker, erzielt sein erstes Tor und gibt dann ein Interview, das man nicht so schnell vergessen wird.

Das sagt Admira-Spieler Marco Hausjell nach seinem ersten Spiel. (Quelle: Facebook/ORF Sport)

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Es war ein aufregender Sonntag für den 18-jährigen Marco Hausjell. Der Mittelfeldspieler durfte erstmals für Admira Wacker in der österreichischen Bundesliga spielen. Als Debütant gelang ihm ein sehr ansprechendes Spiel. In der 70. Minute erzielte er sogleich sein erstes Tor. Am Ende gewann Admira gegen den SK Rapid dank eines späten Eigentors der Wiener 2:1.

Einer, der das offenbar nicht mitbekommen hatte, war Neuling Hausjell. Nach dem Spiel sagte er im ORF-Interview über seinen ersten Torerfolg: «Es ist ein wunderschönes Gefühl, ich kann es selbst noch nicht glauben, dass das passiert ist. Dass wir unserem Gegner zum Schluss aber noch Punkte geschenkt haben, ist bitter.» Umgehend erkundigte sich der ORF-Reporter, ob er denn nicht mitbekommen habe, dass die Admira gewonnen habe. Hausjell machte grosse Augen und sagte: «Ach so, ja, Entschuldigung.» Der junge Stürmer nahm es jedenfalls mit Humor. Schauen Sie die kuriose Szene im Video nach. (cst)

Erstellt: 12.02.2018, 15:06 Uhr

Artikel zum Thema

Gladbach schlittert in die Krise

Mönchengladbach und Wolfsburg verlieren ihre Bundesliga-Duelle. Die siegreichen Stuttgart und Bremen verschafffen sich etwas Luft im Abstiegskampf. Mehr...

Die Trouvaille aus dem Problemviertel

Leverkusens Leon Bailey verblüfft mit seinen Toren die Bundesliga. Sein Weg dorthin war unorthodox. Bald dürften Clubs für ihn viel Geld bieten. Mehr...

Kommentare

Die Welt in Bildern

Von Mitstreitern umkreist: Die «Rainbow Warrior» von Greenpeace bei einer Protestaktion gegen ein Kohleprojekt im Golf von Thailand. (21. Mai 2018)
(Bild: Arnaud Vittet/EPA) Mehr...