Zum Hauptinhalt springen

Steffens Treffer wird ausgezeichnet

Shkelzen Gashi ist an der SFL-Award-Night zum besten Spieler erkoren worden; nebst dem Basler Stürmer wurden auch Renato Steffen (YB) und Urs Fischer (Thun) ausgezeichnet.

Preisgekrönte Flugeinlage: Mit diesem Seitfallzieher sicherte sich Renato Steffen bei den SFL-Awards die Auszeichnung Best Goal.
Preisgekrönte Flugeinlage: Mit diesem Seitfallzieher sicherte sich Renato Steffen bei den SFL-Awards die Auszeichnung Best Goal.
Keystone
Thun-Trainer Urs Fischer wurde zum besten Coach 2014 gewählt. Den Pries übergab ihm Marcel Koller, Trainer der österreichischen Nationalmannschaft (links).
Thun-Trainer Urs Fischer wurde zum besten Coach 2014 gewählt. Den Pries übergab ihm Marcel Koller, Trainer der österreichischen Nationalmannschaft (links).
Keystone
War ebenso fürs Dream-Team nominiert: Milan Vilotic. Doch von YB schaffte nur Renato Steffen den Sprung ins Dream-Team.
War ebenso fürs Dream-Team nominiert: Milan Vilotic. Doch von YB schaffte nur Renato Steffen den Sprung ins Dream-Team.
Keystone
1 / 4

Die Schweizer Fussballliga lud am Montagabend zur Award-Night, und die Protagonisten, die ab nächstem Wochenende wieder die Zuschauer in den Stadien entzücken wollen, kamen in Scharen. Im Foyer des edlen Luzerner KKL war so manch bekanntes Gesicht zu entdecken.

Hier Uli Forte, der in seiner gewohnt kommunikativen Art Bekannte begrüsste, dort die früheren Nationaltrainer Ottmar Hitzfeld und Köbi Kuhn, die für Fotografen posierten. Nebst dem Sehen und Gesehenwerden ging es um Auszeichnungen in den Kategorien Best Player, Best Youngster, Best Coach und Best Goal des vergangenen Jahres. Ebenso wurden die Dream-Teams der beiden Profiligen gekürt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.