Zum Hauptinhalt springen

Starke Leistungen gegen renommierte Gruppengegner

Dreimal nahmen die Young Boys seit 2010 an der Europa League teil. Und in der Gruppenphase überzeugten die Berner dabei stets.

Champions-League-Qualifikation 2010: Torschütze zum späten Ausgleich war Moreno Costanzo, der YB mit seinem Treffer zum 2:2 die Hoffnung auf eine Überraschung gegen Fenerbahçe Istanbul zurückgab. Im Rückspiel siegten die Young Boys sensationell mit 1:0, Torschütze war damals Henri Bienvenu.
Champions-League-Qualifikation 2010: Torschütze zum späten Ausgleich war Moreno Costanzo, der YB mit seinem Treffer zum 2:2 die Hoffnung auf eine Überraschung gegen Fenerbahçe Istanbul zurückgab. Im Rückspiel siegten die Young Boys sensationell mit 1:0, Torschütze war damals Henri Bienvenu.
Andreas Blatter
CL-Playoffs 2010: Nach einer starken Leistung im Stade de Suisse jubeln Senad Lulic, François Affolter, Ammar Jemal und Torschütze Xavier Hochstrasser über den 3:2 Heimsieg gegen die Tottenham Hotspurs. Im Rückspiel müssen sich die Young Boys mit 0:4 geschlagen geben und verpassen die Champions League.
CL-Playoffs 2010: Nach einer starken Leistung im Stade de Suisse jubeln Senad Lulic, François Affolter, Ammar Jemal und Torschütze Xavier Hochstrasser über den 3:2 Heimsieg gegen die Tottenham Hotspurs. Im Rückspiel müssen sich die Young Boys mit 0:4 geschlagen geben und verpassen die Champions League.
Andreas Blatter
EL-Gruppenphase 2014: Die Young Boys schlagen Napoli dank den Toren von Hoarau und Bertone 2:0 und übernehmen in der Europa League nach diesem Sieg die Spitze in ihrer Gruppe.
EL-Gruppenphase 2014: Die Young Boys schlagen Napoli dank den Toren von Hoarau und Bertone 2:0 und übernehmen in der Europa League nach diesem Sieg die Spitze in ihrer Gruppe.
Keystone
1 / 6

2003 hatte sich YB erstmals nach zehn Jahren wieder für den Europacup qualifiziert – seither trugen die Young Boys mit Ausnahme der vorletzten Saison jedes Jahr europäische Partien aus. In den letzten fünf Jahren vermochten sie sich gleich dreimal für die Europa League zu qualifizieren.

Zum ersten Mal 2010, als YB in der Champions-League-Ausscheidung Fenerbahçe Istanbul ausschaltete und in den Playoffs zur Königsklasse nach starker Leistung im Hinspiel gegen Tottenham scheiterte (3:2, 0:4). In der Gruppe mit Stuttgart, Getafe und Odense erreichce YB Rang 2, überwinterte europäisch und schied schliesslich, gecoacht vom heutigen Nationaltrainer Vladimir Petkovic, in den Sechzehntelfinals sehr knapp gegen Zenit St. Petersburg aus (2:1, 1:3).

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.