Zum Hauptinhalt springen

Spross will nicht mehr Vogels Ohr sein

Ohne ihn gäbe es wohl bei GC keinen Fussball mehr. Nun ist Heinz Spross aus dem Verwaltungsrat zurückgetreten.

Ohne ihn gäbe es wohl bei GC keinen Fussball mehr. Heinz Spross war immer da, wenn es ihn und sein Geld brauchte. Und das war oft der Fall. Die Grasshoppers waren in den letzten Jahren wiederholt in finanzieller Not, gar dem Untergang nahe, und der Traditionsclub mit der stolzen Vergangenheit durchlebte turbulente Phasen und ständige Führungswechsel. Aber immer wieder hiess es: «Der Heinz macht es, er schaut schon», auch wenn seine familiäre Umgebung manchmal fand, jetzt habe er genug geholfen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.