Zum Hauptinhalt springen

Shaqiri kehrt zurück – und verliert

Xherdan Shaqiri darf bei Inter wieder von Beginn an spielen. Das Derby d'Italia gegen Juventus mit Stephan Lichtsteiner geht dennoch verloren.

Keystone

Inter Mailand dürfte mit dem 1:2 gegen Juventus Turin seine letzte Chance auf die Teilnahme an der Europa League verspielt haben. Bei Inter, das nur eines seiner letzten sieben Heimspiele gewonnen hat, stand Xherdan Shaqiri erstmals seit dem 4. April wieder in der Startformation.

Der nach 71 Minuten ausgewechselte Schweizer Vertreter des gesperrten Brasilianers Hernanes löste seine Aufgabe ordentlich. Kurz vor Juves Ausgleich wurde nach einem Lattenschuss von Shaqiri der folgende Treffer von Marcelo Brozovic wohl irrtümlich wegen Offsides aberkannt.

Beim Siegestor für Champions-League-Finalist und Meister Juventus durch Alvaro Morata (83.) beging Inters Goalie Samir Handanovic einen schweren Fehler. Stephan Lichtsteiner stand bei den Turinern in der Startaufstellung und wurde in der 56. Minute und nach einer Verwarnung ausgewechselt.

Inter - Juventus 1:2 (1:1) 60'362 Zuschauer. - Tore: 9. Icardi 1:0. 42. Marchisio (Foulpenalty) 1:1. 83. Morata 1:2. - Bemerkungen: Inter bis 71. mit Shaqiri, Juventus bis 56. mit Lichtsteiner (53. verwarnt).

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch