Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Serbien ist U-20-Weltmeister

Der neue U-20-Weltmeister heisst Serbien. Die Mannschaft des früheren Bundesligaprofis Veljko Paunovic setzte sich im Final in Auckland gegen Brasilien mit 2:1 nach Verlängerung durch. Nemanja Maksimovic gelang in der 118. Minute der entscheidende Treffer zum ersten WM-Triumph der Südosteuropäer. Brasilien verpasste bei seiner neunten Endspielteilnahme in der U-20-Kategorie den sechsten Triumph.
Gastgeber Chile sicherte sich an der Copa América mit einem 5:0 gegen Bolivien den Sieg in der Gruppe A. Die Bolivianer erreichen trotz der deutlichen Niederlage ebenfalls die Viertelfinals. Beendet ist das Turnier für Mexiko, das in Rancagua gegen Ecuador 1:2 verlor. Wegen des Sieges von Ecuador stehen auch Argentinien und Paraguay als Viertelfinalisten fest. Die beiden Mannschaften führen die Gruppe B mit je vier Punkten an und gehören im schlechtesten Fall zu jenen zwei Gruppendritten, die ebenfalls weiterkommen.
Lionel Messi bestreitet an der Copa America in der Nacht auf Sonntag gegen Jamaika sein 100. Länderspiel. Nun will er endlich auch mit Argentinien einen grossen Triumph feiern. «Ich hoffe, dass nach diesen 100 Spielen auch die Titel dazukommen», sagte der 28-Jährige. Die Viertelfinalqualifikation haben die Argentinier bereits auf sicher.
1 / 3